Logo

triggomed _ Praxis für Naturheilkunde _ triggofit _ Praxis für Physiotherapie _ Tanja Kern

 

Cellsymbiosistherapie

 

Nach den Grundlagen der Cellsymbiositherapie von Dr. med. Heinrich Kremer können chronische Krankheiten unter anderem durch

  • Störungen der Zellleistungen (insbesondere der Mitochondrien)
  • chronische Entzündungen
  • Mangelzustände oder erhöhten Bedarf an notwenigen Eiweißen, Spurenelementen, Mineralstoffen, Vitaminen, Pflanzenextrakten
  • Belastungen mit Industriegiften wie z.B. Schwermetallen
  • Ernährungsstörungen, Immunschwächen, chronische Infektionen
  • Stress, Elektrosmog
  • Störungen der Verdauungsorgane (wie z.B. eingeschränkte Aufnahmeleistung der Darmschleimhäute oder reduzierte Verdauungsleistung)
  • und Genmutationen entstehen

In jeder unserer Körperzellen befinden sich durchschnittlich 1500 Mitochondrien.
Mitochondrien sind lebendige Zellorganellen, die fast alle in unserem Organismus befindlichen Zellen mit Energie versorgen.
Werden Mitochondrien in ihrer Struktur oder in ihrer Funktion gestört, nimmt deren Leistung, also Enegiegewinnung wie auch die Engiftungsleistung in den Zellen zwangsläufig ab.

Ein Frühsymptom dieser Störung kann sich in Form eines Erschöpfungssyndroms zeigen.

 

rueg

© majeco/Fotolia
 

 

Therapeutisches Ziel:
Regeneration der Mitochondrienfunktion und damit der Organ- und Zellleistungen

Konzept:

  • Analyse von Immunreaktionen auf Nahrungsmittel
    • umfassende Austestung des Abwehrverhaltens gegen Nahrungsmittel
    • der Nahrungsmittel-Antikörpertest ist Basis für die daran anknüpfende Ernährungstherapie
  • Laboruntersuchungen auf
    • erhöhte Histaminwerte
    • darmspezifische Werte
    • Mikronährstoffmangel (Eiweiße, Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamine)
    • Zell-Leistungsdefizite
    • Mitochondriopathie
    • Leistungsfähigkeit des Immunsystems
    • Entzündungszeichen
    • Zellstress (oxidativer/nitrosativer Stress)
  • Darmsanierung
  • Entgiftung und Schwermetallausleitungen
  • Naturstofftherapie (Auffüllen aller notwendigen Eiweiße, Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamine und essentieller Fettsäuren)
  • Infusionstherapie
  • Regulierung des Säure-Base Haushaltes (auch mit basischen Wickeln)
  • Verringerung von Elektrosmog

  • Veränderungen des Lebensstiles
    • Reduzierung von Stresssituationen
    • anderen Umgang mit Stress erlernen
    • ausreichender und regelmäßiger Schlaf
    • Balance zwischen Ruhe und Arbeit finden

Alle chronischen Erkrankungen können etwas mit kranken und funktionsuntüchtigen Zellen zu tun haben.
Alle chronischen Erkrankungen können etwas mit Entzündungen im Körper zu tun haben.

Dieses Verfahren kann dem Körper helfen von Innen heraus gesund zu werden, Entzündungen einzudämmen oder auszuschalten. Die Zellen können sich regenerieren und wieder ihre volle Leistungsfähigkeit erlangen.

 

 

Ich mache Sie freundlich darauf aufmerksam, daß es sich bei einigen vorgestellten Diagnose- und Therapieverfahren um Erfahrungsmedizin handelt, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch Wissenschaft und der herrschenden Schulmedizin gehören.
Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Einsatzbereiche einiger der vorgestellten Verfahren beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungswerten, die von der Wissenschaft und der herrschenden Schulmedizin nicht anerkannt werden.
Für alle medizinische Diagnose- und Therapieverfahren gilt zudem: lassen Sie sich immer persönlich über Wirkungen, eventuelle Nebenwirkungen, Komplikationen sowie Gegenanzeigen in der Praxis beraten.